Jagdgenossenschaft

Jagdgenossenschaften sind Körperschaften öffentlichen Rechts. In ihr sind alle Grundeigentümer einer Gemeinde vereint, die jeweils weniger als 75 ha Grundfläche besitzen und zusammen über eine Fläche von mindestens 150 Hektar verfügen (§§ 8 und 9 BJagdG).

Die Fläche der Jagdgenossenschaft Krunkel umfasst zurzeit ca. 320 Hektar. Sie setzt sich aus den Flächen der Gemarkungen Krunkel und Epgert sowie Teilen der Gemarkung Obersteinebach zusammen.

Die Aufgabe der Jagdgenossenschaft besteht darin, das ihr zustehende Jagdausübungsrecht im Interesse der Jagdgenossinnen und Jagdgenossen zu verwalten und zu nutzen sowie für den Ersatz des den Jagdgenossinnen und Jagdgenossen entstehenden Wildschadens zu sorgen.

Dazu werden die bejagbaren Flächen verpachtet, eine geregelte Bejagung sichergestellt und verwaltungsorganisatorische Aufgaben erfüllt.

Aus diesem Zweck kommen die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen mindestens einmal im Jahr zu Ihrer Generalversammlung zusammen. Dort beschließen sie über die anstehenden Aufgaben und Maßnahmen sowie über die Verwendung Ihrer finanziellen Mittel.

Vorstandsmitglieder:

Jagdvorsteher: Thomas Schug, Krunkel

Kassierer: Norbert Ehrenberg, Krunkel

Beisitzer: Bruno Oswald, Krunkel

Jagdpächter:

Friedhelm Schmitt, Krunkel

Hans- Jürgen Kalscheid, Willroth