27 März 2014

Themenabend "Vereine und Kultur"

Übersicht News und Aktuelles

Themenabend

Einleitend zum Themenabend „Vereine und Kultur“  informierte Ortsbürgermeister Werner Eul die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber, dass der Auftrag zur Beratung über DSL sowie eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben wurden.

Ein Punkt, der auch bei dieser Veranstaltung wieder angesprochen wurde, war das Thema „Backhaus“. Es gibt zwar einen privaten Backes in Krunkel, dieser aber nicht zu regelmäßigen Treffen in größerer Runde angeboten werden. Es geht nun um die Frage, ob ein Gemeinschaftsbackes gewünscht wird. Von vergleichbaren Projekten (regelmäßiges, z.B. monatliches Backen für ca. 40 Brote) wurde berichtet.

Das Hauptthema des Abends war jedoch die Frage, wie generationsübergreifende Feste aussehen können. Fest steht, dass verschiedene Altersgruppen und auch innerhalb der einzelnen Altersgruppen verschiedene Interessen bestehen. Fest steht auch, dass immer weniger Besucher zu den bestehenden Festen kommen. Das allgemeine Desinteresse dürfte an der immer geringeren sozialen Bindung ans Dorf liegen, an den relativ gleichbleibenden Angeboten, an einem Überangebot an Freizeitgestaltung und auch an der sich ändernden Arbeitswelt und dem wachsenden Anspruch der Gäste. Frau Hicking berichtete aus anderen Gemeinden mit ähnlicher Situation. Zum Teil gelang es dort durch eine Reduktion der Feste oder ein neues Konzept den Veranstaltungen wieder Attraktivität zu verleihen.

Welche Inhalte könnten z.B. das Dorffest attraktiver machen?

  • „Internationale Küche“ – deutsche, türkische, russische und italienische Spezialitäten – Umsetzung in Kooperation mit Mitbürgern anderer Nationalitäten
  • Puppentheater (Anbieter vor Ort) inkl. Möglichkeit, Puppen selber zu bauen
  • Live-Musik wie früher
  • Angebote / Aktionen für Neubürger (z.B. beim Dorffest im Rahmen des Tracktortreffens Neubürger mit dem Traktor abholen)
  • Laienspielgruppe
  • Rockband
  • Eier sammeln

Als kleiner Meilenstein wurde erarbeitet, vor allem die Bewohner des jeweilig anderen Ortsteils speziell zu den jeweiligen Festen einzuladen (die Epgerter auf das Dorffest in Krunkel, die Krunkeler auf den ersten Maitag in Epgert).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok